#dierickenbacher
Verabschiedung Pensionierte 02.07.2020 16 900x535 - Verabschiedungen Schule Rickenbach Schule, 08.07.2020

Verabschiedungen Schule Rickenbach

In der letzten Schulwoche konnte die Schule Rickenbach gleich 4 Personen verabschieden. Kilian Wigger (Schulleiter), Ruth Bättig (Lehrperson), Matthias Estermann (Lehrperson) und Walter Wey (Hauswart) dürfen nun in den Ruhestand treten. Zusammen haben sie beinahe 80 Jahre im Schuldienst geleistet.

«Top Secret Verabschiedungen», so lautete das geheime Stichwort für die diesjährige Überraschungsfeier. Mit einer persönlichen Einladung zu einem letzten «Mitarbeitergespräch» wurden die « bald Pensionierten» von der Schulleitung eingeladen. In der Zwischenzeit nutzten die Lehrpersonen und alle Lernenden die Zeit, den Schulhausplatz vorzubereiten und sich aufzustellen.

Nach einem emotionalen Einmarsch wurden die Rickenbacher Pensionäre geehrt. Passend zum Song «Sun, fun and nothing to do» von Peach Weber haben die Lehrpersonen passende Strophen erstellt.

Kilian Wigger hat als Schulleiter während rund einem Jahrzehnt die Schule Rickenbach geprägt. Er ist mitten in einem turbulenten Schuljahr im Januar 2009 gestartet und durfte wiederum in einem äusserst herausforderungsreichen Schuljahr seine Tätigkeit abschliessen. In seiner Zeit wurden Projekte wie das altersdurchmischte Lernen (AdL), die Tagesbetreuung, der Wechsel auf die integrierte Sekundarschule ISS und nicht zuletzt der Neubau des Kindergartens realisiert. Sein Wirken war von pragmatischen Lösungen und einem hohen Qualitätsbewusstsein geprägt.

Matthias Estermann gilt als DER Rickenbach Kreativkopf. Jedes seiner Projekte bleibt unvergessen. Zahlreiche Kunstwerke haben das Schulareal nachhaltig bereichert.

Walter Wey, seines Zeichen auch als «Mister Geht nicht – Gibt’s nicht» der Schule bezeichnet, hat wahrlich eine goldene (Handwerks-) Hand. Mit grossem Einsatz und Geschick hat er dafür gesorgt, dass praktisch alle Wünsche in Erfüllung gingen. Die Schulanlagen hinterlässt er in einem Top-Zustand.

Ruth Bättig, die Musikerin. Musik liegt ihr im Blut und das hört man nicht nur im Schulzimmer, sondern auch oft im Radio. «Kunz» war einst ihr Gesangsschüler und das erfüllt uns natürlich mit Stolz.

Gemeinde und Schule danken den Pensionierten für ihre herausragende Arbeit zum Wohl der Schule.

Vorheriges Dorfgeflüster
Nachheriges Dorfgeflüster