#dierickenbacher
Eingangsstufe Rickenbach

Lehrplan 21

Im Lehrplan wird der legitimierte Auftrag der Gesellschaft an die Volksschule erteilt. Der Lehrplan legt die Ziele für den Unterricht aller Stufen der Volksschule fest und ist ein Planungsinstrument für Lehrpersonen, Schulen und Bildungsbehörden. Die nationalen Bildungsstandards werden dem LP 21 zugrunde gelegt.

Mit dem Lehrplan 21 werden die Ziele in der Volksschule einschliesslich Kindergarten in den deutsch- und mehrsprachigen Kantonen harmonisiert. Der LP 21 ist leistungsorientiert. Er legt fest, was Schülerinnen und Schüler wissen und können müssen.

Die Einführung des Lehrplans 21 ist im Kanton Luzern wie folgt geplant:

  • Primarschule:                      ab Schuljahr 2017/18
  • Sekundarschule:                 ab Schuljahr 2019/20

Was wurde bereits gemacht

Ebene Schule

  • Die Schulleitung hat einen individuellen Entwicklungsprozess für die Schule Rickenbach erstellt.
  • Die Einführung des Lehrplans 21 ist bereits Teil des Schulprogramms. Der Lehrplan 21 bildet den Schwerpunkt. Deshalb wurden einzelne Elemente des Schulprogramms zugunsten der Lehrplaneinführung zurückgestellt.
  • Das Wissen bezüglich Überblick und Aufbau des LP 21 ist reflektiert und der weitere Informationsbedarf festgehalten. So hat die Steuergruppe Handlungs- und Planungswissen für die Weiterentwicklung der Schule erhalten.
  • Schulleitung und Lehrpersonen kennen die Grundlagen, die Ziele und die Inhalte des Lehrplans 21 und haben einen Überblick über dessen Aufbau.

Ebene Unterricht

  • Das während den Startveranstaltungen erarbeitete Grundwissen wurde von den Lehrpersonen in einem Fach exemplarisch vertieft (Besuch der stufen- und zyklusspezifischen Grundkurse).
  • Die Lehrpersonen setzen den LP 21 bei der Unterrichtsplanung teilweise schon um und arbeiten zunehmend kompetenzorientiert (Umsetzung von kompetenzfördernden Aufgaben in der eigenen Unterrichtspraxis).
  • Die Organisation des Unterrichts erfolgt auf der Primarstufe ab SJ 2017/18 gemäss neuer Wochenstundentafel.

Zielsetzung

Lehrpläne haben Einfluss auf die Auswahl von Zielen und Inhalten. „Sie wirken aber kaum auf die unmittelbare Gestaltung des Unterrichts ein“ (Martin Riesen: Blog PHLU, 2015). Dies wollen wir ändern, weil wir die Kompetenzorientierung des Lehrplans nutzen wollen, um unseren Unterricht entlang der konkret beschriebenen Kompetenzen aufzubauen. Der Lehrplan soll kein Gängelband sein, sondern ein anregender Leitfaden für die persönliche Unterrichtsgestaltung einer Lehrperson.