Deprecated: Non-static method rickenbacher::cpt_contacts() should not be called statically in /services/webs/wo3.rickenbach.ch/htdocs/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286 Deprecated: Non-static method rickenbacher::cpt_real_estate() should not be called statically in /services/webs/wo3.rickenbach.ch/htdocs/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286 Deprecated: Non-static method rickenbacher::cpt_dorfgefluester() should not be called statically in /services/webs/wo3.rickenbach.ch/htdocs/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286 Deprecated: Non-static method rickenbacher::cpt_events() should not be called statically in /services/webs/wo3.rickenbach.ch/htdocs/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286 Notice: Undefined index: csv in /services/webs/wo3.rickenbach.ch/htdocs/wp-content/themes/rickenbacher/functions.php on line 375 Rechnung für die Radio- und Fernsehabgabe: Massnahmen zur Entlastung der Gemeinden - Die Rickenbacher
#dierickenbacher
Amtliche Nachrichten, 28.01.2019

Rechnung für die Radio- und Fernsehabgabe: Massnahmen zur Entlastung der Gemeinden

Biel/Bienne, 24.01.2019 – Die neue Abgabe für Radio und Fernsehen ist am 1. Januar 2019 eingeführt worden. In den ersten drei Wochen dieses Jahres hat die neue Erhebungsstelle Serafe 3,6 Millionen Rechnungen an Schweizer Haushalte verschickt. Die Einführung der neuen Abgabe hat zahlreiche Fragen aufgeworfen, die nicht immer den richtigen Ansprechpersonen gestellt wurden. So wurden die Einwohnerkontrollen der Gemeinden zu Themen befragt, für die sie nicht zuständig sind. Am 22. Januar haben das BAKOM, die Serafe, der Verband Schweizerischer Einwohnerdienste (VSED) sowie Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden und Kantonen gemeinsam eine erste Zwischenbilanz gezogen und Massnahmen erarbeitet, um die Einwohnerkontrollen zu entlasten. Es wurde entschieden, dass ab sofort die Serafe Ansprechstelle für sämtliche Fragen zur Rechnung für die Radio- und Fernsehabgabe ist. Die Rechnungen, welche die Serafe ab Februar 2019 verschicken wird, werden einen entsprechenden Hinweis enthalten.                

den kompletten Medienbericht finden Sie hier!